Ein breites Angebot unserer Produkte kann nach vier grundsätzlichen Produktgruppen klassifiziert werden:


 
  • Glasscheiben für Automobilindustrie
  • Glasscheiben für Haushaltsgeräte
  • Glasscheiben für Duschkabinen
  • Möbelglasscheiben




Sämtliche Produkte werden aufgrund der entsprechenden Branchennormen der Homologation unterzogen.

Norm PN-EN 12150-2 Glas im Bauwesen. Thermisch gehärtetes Kalk-Natron-Silikat- Sicherheitsglas Norm PN-EN 14428 Duschkabinen Anforderungen der Funktionalität und Methode der Prüfungen Norm PN-B-13067 Hartglasscheiben zu Heizgeräten BS3193: Anforderungen für die thermisch gehärteten Glastafeln für den Einsatz bei den Haushaltsgeräten, Homologation Nr. 43R-00354, durch das Ministerium für Transport und Seewirtschaft für flache und gebogene Scheiben Kategorie der Stärke I (bis 3,5mm) erteilt, Homologation Nr. 43R - 00355, durch das Ministerium für Transport und Seewirtschaft für flache und gebogene Scheiben Kategorie der Stärke II (3,5 - 4,5 mm) erteilt, Homologation Nr.43R - 00363 durch das Ministerium für Transport und Seewirtschaft für flache und gebogene Scheiben Kategorie der Stärke III (4,5-6,5mm) erteilt.

Autoscheiben

Zurzeit stellen wir eine breite Vielfalt der Autoscheiben und Scheiben zu Traktoren und Baumaschinen her, die auf den Markt der Ersatzteile kommen.

Bei der Gruppe dieser Produkte unterscheiden wir zwei Arten der Scheiben:

Gehärtete Scheiben , in Personenkraftwagen, Bussen und Lastkraftwagen eingesetzt - Seiten und Heckscheiben und in langsam laufenden Fahrzeugen (Traktoren und Baumaschinen) auch als Windschutzscheiben

Die meisten Scheiben werden entsprechend gebogen, je nach Modell und Bestimmung.

Bei ihrer Herstellung wird oft das in der Masse gefärbte Glas eingesetzt, um den Innenraum des Fahrzeugs zu vedunkeln. Für die Busse wird auch ein spezielles intensiv schwarz gefärbtes Glas eingesetzt.

Scheiben zu Haushaltsgeräten

Das sind die Scheiben, die in den Küchenmöbeln montiert werden (frei stehende oder eingebaute Möbel).

Zu dieser Gruppe gehören:

Innen- und Außenscheiben zu Backöfen und zu Deckeln und Schubladen/ Fächern.

Zur Herstellung dieser Scheiben werden verschiedene Arten von Glas eingesetzt (klare, extra weiß, in der Masse gefärbt zB. grau, Spiegelglas) hauptsächlich mit Stärke von 4-5mm. Das sind in 90 % (Innenglas) Scheiben mit einer speziellen Schicht, die die Wärmeemission nach außen erfolgreich minimalisiert, dank dessen ist die Ofentür benutzerfreundlich, indem die Brandgefahr eliminiert wird.

Auf die Außenscheiben wird meistens ein graphisches Muster mittels Siebdruck aufgetragen.

Scheiben der Kontrollpaneele zu Brennern und Heizplatten

Für diese Scheiben sind eine schmale Form und eine große Anzahl der Öffnungen und graphischer Schichten charakteristisch.

In Verbindung mit den Ofenscheiben wird oft zur Herstellung der Sätze ein spezielles Spiegelglas eingesetzt, dessen Anwendung eine zusätzliche dekorative Funktion erfüllt.

Duschkabinen

Das sind hauptsächlich rechteckige Scheiben, aber auch mit den mit einem Radius abgerundeten Ecken (Verglasung der Badewanne) mit verschiedener Stärke (von 3 bis 8 mm). Die werden auch aus verschiedenen Arten des Rohstoffs hergestellt - Float, Ornament, in der Masse gefärbt.

In dieser Gruppe unterscheiden wir flache und gebogene Scheiben.

Flache Scheiben werden meistens mit Stärke von 3-4mm eingesetzt und in den Standardmodellen

der Duschkabinen montiert.

Gebogene Scheiben bilden meistens Füllung exklusiver Produkte und ihre Stärke liegt bei 6 und 8 mm.

Am häufigsten verwenden wir 3 Arten der Biegung - zylindrisch, in Form von „J” und „V”.

Möbelglasscheiben

Das sind hauptsächlich rechteckige Scheiben, aber auch mit unregelmäßiger Form (Möbel) mit verschiedener Stärke (von 3 bis 8 mm). Auch aus verschiedenem Rohstoff hergestellt. In dieser Hinsicht können wir Scheiben aus Float-Glas, meistens gestrichen, und Scheiben aus Ornamentglas unterscheiden.

Float-Scheiben gestrichen, meistens im Ganzen oder teilweise (auch Muster) mit einer klaren Schicht bedeckt, die in einem großen Maße das Licht durchlässt und Sandstrahlen imitiert.

Die zweite Gruppe – Ornamentscheiben werden nicht gestrichen, ihre Eigenart bildet das Muster (Oberflächenstruktur), das auf der Glasfläche noch auf der Etappe der Herstellung des Rohstoffs ausgeführt wird.

HART-SM verfügt über folgenden Maschinenpark:

5 Tische zum Glaszerschneiden in Format JUMBO
5 Tische zum Glaszerschneiden in Format HALB JUMBO
15 Vierkantschleifmaschinen zum Schleifen der Rechtsecke (C-Kant, A-Kant, POLER)
7 Anlagen zum Schleifen und Polieren von Glas mit unregelmäßiger Form
3 Anlagen zum Ausschneiden beliebiger Formen (WJS)
(Ausschneiden mittels Hochdruckwasserstrahl).
25 Anlagen zum Bohren der Öffnungen in Glas
20 komplette Anlagen zum Siebdruck
11 Härteöfen, die eine Herstellung nach den strengen Qualitätsanforderungen ermöglichen.
sie lassen flaches und gebogenes Glas mit Stärke von 2.85mm bis 20 mm härten
4 Bearbeitungszentren




Das bei HART-SM verarbeitete Glas verläuft einige grundsätzliche Produktionsprozesse:

- Ausschneiden der Formstücke aus dem Rohstoff mit der Größe 1600-2000 bis 3210 x 6000. Ausschneiden erfolgt automatisch auf den Vierachsen - Tischen, nummerisch gesteuert.
- Schleifen der Kanten. Je nach Modell wird dieser Prozess auf Mehrspindel - Zweikantenmaschinen mit hoher Leistung (rechteckige Scheiben) oder auf einer Einzelspindel durchgeführt, die nummerisch gesteuert wird - Formen mit Bogen oder andere unregelmäßige Formen.
- Bohrung oder Ausschneiden der Öffnungen.
Wir wenden zwei Methoden an: zu Standardöffnungen (zu runden Öffnungen Ø < 50mm) nutzen wir die Kronenbohrer, zum Ausschneiden großer Durchmesser und Öffnungen, die nicht rund sind, eine nummerisch gesteuerte Anlage mit Wasserstrahl WaterJet.
- mit Siebdruckmethode tragen wir ein dauerhaftes graphisches Muster auf. Dazu wir eine spezielle Farbe gebraucht, die in ihrer Zusammensetzung Glasbasis (feinkörnigen Glasstaub) und entsprechend angepasste Pigmente enthält Diese Zusammensetzung des Farbstoffes verursacht, dass er sich hinein schmilzt und verbindet fest mit dem Glasformstück während des Prozesses des Temperierung.
- Glas wird gehärtet, indem wir die Eigenschaften nutzen, die der Temperaturschock in der Glasstruktur erzeugt. Scheiben werden entsprechend lange getempert (je nach Stärke), bis zum Erreichen der Temperatur von 640 – 680 Grad C. Dann wird das Glas einer schnellen Abkühlung unterzogen, die Änderungen in seiner Struktur verursacht, was uns erlaubt, entsprechende Eigenschaften des Fertigerzeugnisses zu erreichen.

Automobilglas

Duschkabinen

Scheiben zu Haushaltsgeräten

Möbelglasscheiben